Woche 4

Hallo wieder!

Diese Woche ist es so weit! Ich hab endlich meine Accounts/Zugänge für alle Hotelbroker, Car-rental-sites, die wir benutzen und meinen eigenes Galileo bekommen!!!!!

Was sind Hotelbroker und Car-rental-sites?

Die üblichen Buchungs-Plattformen kennt ihr ja, wie z.B. HRS, booking.com und viele mehr! Was sie machen, ist, dass sie Zimmer von Hotels zu sehr günstigen Raten weiterverkaufen, da sie Ihren Verdienst direkt vom Hotel beziehen, durch eine sogenannte Kommission, welche Ihnen das Hotel bezahlt um auf den Plattformen verkauft werden zu können. Das Reisebüro als Vermittler bekommt für den weiteren Verkauf dann leider nichts mehr, daher wird meist eine kleine Buchungsgebühr verrechnet, wenn die Buchung auf einer der Online-Plattformen erforderlich ist.

Die sogennanten Hotelbroker sind hingegen Portale, die es nur für Reisebüros gibt. Sie haben eigene Verträge mit den Hotels und bieten diese dann zu einem vergleichbaren Preis wie Booking & Co an, jedoch bekommt hier das Reisebüro für den Verkauf eine kleine Provision vom Verkaufspreis. Vorteile sind auf beiden Wegen, dass man schnell günstige Angebote findet, Nachteil ist das die Storno- oder Änderungs Kriterien oft sehr unterschiedlich sind. Man muss sehr aufpassen, ob das Zimmer gar nicht mehr stornierbar ist oder gar bis zum Anreisetag – hier ist alles möglich!

Interessantes Beispiel: Ich hab diese Woche eine Anfrage für eine Hotelbuchung in Paris bekommen und bei dem Hotelbroker Totalstay ein Zimmer gefunden welches 200€ billiger als auf Booking.com war. Dieses Beispiel zeigt, dass die Preise von Broker zu Broker sehr unterschiedlich sind, der Kunde somit oft von der Buchung im Reisebüro profitiert und das Büro für seine Dienste auch noch etwas verdient während es dem Kunden Geld spart. Klare Win-Win-Situation oder was meint ihr? 🙂

Car-rental-broker (wie zB Sunnycars) sind so ziemlich das Gleiche, nur dass sie auf Mietautos spezialisiert sind und die direkten Anbieter des Produktes sind wie z.B. Hertz, Avis, Europcar etc., diese übersichtlich darstellen und wir als Reisebüro dann die beste Wahl für den Kunden treffen können.

 

 

 

 

 

Wie ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt hab ich die Woche damit verbracht mir jeden Broker anzuschauen auf den ich jetzt Zugriff habe und hab gleich 10 Hotels und an die 20 Flüge für Kunden gebucht.

Nach diesem ersten Monat fühle ich mich schon langsam wie ein echter Travel Agent, obwohl ich noch eine lange Reise vor mir habe!

Ab nächster Woche bin ich dann 3 mal die Woche bei dem Vater meines Chefs (der ehemalige Zuklin-Chef) im Büro wo ich dann vertieft auf die Geschichte des Reisebüros geschult werde und viel mit der Theorie zu tun bekomme!

Es wird also wieder sehr interessant!

Bis dann!
Dorian