MAROKKO zu Ostern/Königsstädte Rundreise


Wissen Sie was ein „checker-bunny“ ist? Das Internet findet dafür folgende Definition: ein kluges, allseits informiertes Mädchen! Und wissen Sie, wer so genannt wird? ICH!!!! (zumindest hausintern) Juchuuuu – und wenn der Mann das nun liest, wird er sich, 100 pro, sofort einen anderen Namen für mich suchen…., leider, so ist das. Und wenn Sie nun noch wissen wollen, wie man ein „checker-bunny“ wird, bitte sehr – ganz einfach und für die meisten Frauen sowieso Alltag J: man kümmert sich, dass ausreichend Nahrung im Haus ist, ausreichend frische Wäsche in den Kästen liegt, wichtige Mitteilungen im Mitteilungsheft unterschrieben sind,  notwendige Zahlungen zeitgerecht erledigt werden, usw. usf.! Und das Wichtigste überhaupt: man denkt reisetechnisch schon vor Weihnachten an Ostern – das schaffen aber nur echte hardcore checker-bunnies! Aber dies zahlt sich aus – weil, wenn Sie bereits jetzt die Osterferien planen, haben Sie: a) die besten Plätze an der Sonne b) den garantiert besten Preis c) die große Auswahl und d) lange Freude davor!!!! Und außerdem: Sie schaffen sofort die Ebene „hardcore checker-bunny“! P.S. nur damit wir uns richtig verstehen: „checker bunnies“ – CHECKEN !!! sie erledigen keineswegs alles selbst – nur damit wir uns richtig verstehen J

OSTERN IN MAROKKO

KÖNIGSSTÄDTE – RUNDREISE

eine Woche im APRIL ab/bis Wien

EUR 1090,- pro Person im Doppelzimmer

 

Als Königsstädte bezeichnet man die vier Städte Fès,Marrakesch, Meknès und Rabat.

Jede von diesen war zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Geschichte Marokos die Hauptstadt einer der großen Dynastien des Landes.

Marrakesch-Casablanca-Rabat-Meknes-Fes-Beni-Mellal-Marrakesch

01 April: Flug Wien-Marrakesch mit Fly Niki 20.00h – 22.55h, Transfer mit dem Bus und deutschsprechender Reiseleitung zum Hotel Andalous.

02 April: Besichtigung von Marrakesch. 5 Mal am Tag ruft der Muezzin zum Gebet. Das Wahrzeichen von Marrakesch, das Minarett der Koutoubia-Moschee, ist ein Wolkenkratzer des 12. Jahrhunderts. Der wunderschöne Bahia-Palast zählt zu den kulturellen Höhepunkten der Roten Stadt. Gegen Mittag Fahrt ins legendäre Casablanca – heutige Wirtschaftsmetropole und wichtigste Hafenstadt des Landes. Außenbesichtigung der großen Moschee Hassan II mit ihrem 200 m hohem Minarett mit anschließendem Spaziergang entlang der Küste beenden diesen eindrucksvollen Tag. Nächtigung im Novotel.

03 April: Weiterfahrt nach Rabat, der heutigen Hauptstadt Marokkos. Besichtigung des berühmten Hassanturmes, dem Mausoleum von Hassan II und Mohammed V, sowie die Kasbah der Oudaias.

Weiter nach Meknes. Auf dem Weg dorthin erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter, ob sich der jetzige Regent von den Schatten seiner Vorgänger lösen konnte. Ihre wuchtigen Tore und Mauern verdankt Meknes ihrem berühmt-berüchtigten Herrscher Sultan Moulay Ismail. Auf unserem Rundgang durch die Altstadt sehen Sie das Mausoleum von Moulay Ismail und einige wunderschöne Tore – Bab el Khemis, Bab el Berdein, Bab el Anouar und das schönste Tor Afrikas – das Bab el Mansour. Weiterfahrt nach Fes. Nächtigung im Hotel Wassim.

04 April: Besichtigung von Fes. Die Altstadt von Fes wirkt mit ihren Händlern und Handwerkern, als wäre sie eben dem Mittelalter entsprungen. Im Souk wird geschmiedet, gewebt und gehandelt. Die Stadt besteht aus 3 Teilen: Fes el Bali (im 9.Jahrhundert entstanden), Fes el Djedid (im 13. Jahrhundert entstanden) und die Neustadt (seit 1916). Es ist ein Eintauchen in eine verwirrende Vielfalt von Gassen, Souks und Moscheen in der Medina. Nächtigung im Hotel Wassim.

05 April: Weiterfahrt über den Mittleren Atlas. Heute können Sie die wunderschöne Landschaft des Landes genießen. Wir fahren durch Zedernwälder bei Azrou, über Khenifra nach Beni Mellal, Hauptstadt der Tadl-Azilal Provinz. Die Stadt liegt am Westrand des Mittleren Atlas im Süden der fruchtbaren Tadla-Ebene. Nächtigung im Hotel Tazarkount.

6 April: Rückfahrt nach Marrakesch, das als Perle des Südens bekannt ist – hier endet die Rundreise. Besuch der  Altstadt „Medina“, Souks und des Platzes – Djemaa el Fna. Hier ist die orientalische Weise lebendig geblieben. Dies ist der Markt, der sein Gesicht wechselt wie ein Chamäleon die Farbe. Er lebt am intensivsten zwischen Nachmittag und Abenddämmerung. Der Platz stellt ein immerwährendes Volksfest, einen folkloristischen Rummelplatz, dar. Hier präsentieren sich Musikanten aller Art, Akrobaten, Märchenerzähler, Schlangenbeschwörer und vieles mehr. Ein altes Märchen wird wahr. Nächtigung im Hotel Andalous.

7 April: Transfer zum Flughafen und Rückflug nachWien

Inkludierte Leistungen:

Non-Stop Flug ab/bis Wien in der Economy Class mit Fly Niki, inkl. Taxen und Gebühren (Stand: 01.09.2014), Rundreise laut Programm mit klimatisiertem Bus und deutschsprechender Reiseleitung, 6 Nächte mit Halbpension in oben angeführten 4**** Hotels, Eintritte laut Programm, Trinkgelder in Hotels für Gepäckträger und Personal.

Mindestteilnehmerzahl: 14 Personen, maximal: 20 Personen