Büro und (last minute) Korsika wie ich es liebe!

Unnamed Road, 20136 Bocognano, Frankreich

Alles falsch gemacht mit der Erziehung und auf ins Disneyland!

2 Allée du Manège, 77144 Montévrain, Frankreich

Mallorca ist nicht Malle!

Palma de mallorca

Mein rotes Buch am Südpeloppones

Hotel Thirides Beach Resort

Der Zauber des Nordlichts

Radisson Blu Hotel tomso

Fast wie die Karibik….Menorca

Hotel SOL BEACH HOUSE

Mein Geheimtipp in der Toskana

Simonaceccherini toskana

MYKONOS – easy living and easy cooking

Hotel MYCONIAN IMPERIAL Resort

Trendy newcomer – Belgrad

Hotel MAMA SHELTER belgrad

Mallorca – off the beaten track

Hotel Ca´n Beia Suites

Zum Pintxos essen nach Bilbao

Hotel Barceló Nervió

BALI + LOMBOK mit Jon Olsson

Senggigi Beach Hotel

Meine „Tour de France“

Chambre d´Hôtes Sarlat

Die griechische Rooftop-Bar!

Hotel ACHILLEAS Parga

Die spinnen die Korsen…

Hotel LA CARAVELLE korsika

Griechenland mal unberührt

THALASSO BEACH HOUSE Griechenland

Baden auf Sardinien

Hotel Mediterraneo Sardninien

Bungalows am Südpeloponnes

BUNGALOWS NIRIIDES

Teetrinken in Russland

St. petresburg

99 Probleme – 1 Lösung / Koh Samui und die Kokosnuss

Koh Samui Hotel Pavilion Samui Villas & Resort

Nordischer Wintertraum – Finnisch-Lappland

Lappland Spa Hotel Levitunturi

Der Sommer ist noch nicht vorbei – Zakynthos

Appartement Pyrgaraki Zakynthos

Kalabrien – so schmeckt der Sommer

HOTEL CANNAMELE RESORT

London mit Harry Potter

Harry Potter Studios

LEFKAS-Griechenland pur!

Hotel AVRA Beach

Schuhe kaufen in Lissabon…

Hotel Lisboa Plaza

Ein Geheimtipp auf Korfu

DELFINO BLU Korfu

Winterzauber an der Ostsee

Hotel Grand Cru Danzig

Bali+Lombok

Kila Senggigi Beach Hotel

Reggae auf Jamaika

SANDY HAVEN RESORT

3 Insellieblinge

Formentera

Menorca, die kleine Schwester

Menorca Hotel Santo Tomas

Familienurlaub in Apulien

Hotel Santa Sabina Apulia

Golf & Beach – „the best golf resort Europe“

Varma THRACIAN CLIFFS Golf & Beach Resort

Früchtefasten auf Madeira

Madeira Hotel Jardim Atlantico

BERLIN – ganz entspannt

NH berlin Mitte

Herbstwandern in der Ramsau

Hotel Ramsauhof

im Süden von Kreta

Villa Lappa Kreta

GARDASEE

Gardasee RESIDENCE NETTUNO

Urban Lifestyle trifft Berghütte

Falkensteiner Hotel & Spa Schladming

Frühlingsangebote Griechenland

Tsoukalades Villa Meltemi & Villa Mistrali

MONTENEGRO

Tivat

Kopenhagen

Kopenhagen

Schottland

edinburgh

Am Falkert / Kärnten

Fakert kärnten

GRECOTEL LAKOPETRA

Lakopetra

FERIEN

Arnotal

Südschweden

malmö

SALZBURG

Salzburg

LEFKAS

mikros gialos

SIZILIEN

catania

UMBRIEN

umbrien

MALTA/GOZO

gozo

MARTINSTHERME im Seewinkel

MARTINSTHERME im Seewinkel

Schloss Pichlarn/Steiermark

schloss pichlarn

Schifahren mit Kunden oder Kollegen

ALDIANA SALZKAMMERGUT

MALTA

valetta THE RIVIERA RESORT

LEFKAS

Tsoukalades VILLA MELTEMI

PORTUGAL-ALGARVE/Golfhotel

HOTEL SHERATON algarve

KOPENHAGEN

Kopenhagen Hotel IBSEN

SYLT

SYLT

SARDINIEN

porto cervo Hotel Petra Bianca

DUBROVNIK

dubrovnik

Moskau im Winter

Moskau Hotel Golden Apple

Lissabon

lissabon

Ausseerland

ausseerland

Sardinien

Hotel LA BISACCIA

KORSIKA

Korsika SANTA MARIAIle Rousse

Apulien

apulien Hotel MASSERIA CHIANCONE

IBIZA

Camí Joan Castelló, 6, 07800 Eivissa, Illes Balears, Spanien

Nach Volos?

Hotel LEDA Volos

3 Insellieblinge


Es macht durchaus Sinn, sehr, sehr, SEHR reich zu sein J! Wissen Sie warum? Man kann sich dann z.B. eine Insel kaufen, die weiße Puderstrände, hell-türkises und warmes Meer hat, dass man fast weinen muss, soooo schön ist es dort.  Der Spanier Amanico Ortega fällt genau in diese Kategorie, er ist reichster Europäer und hat sich vor nicht all zu langer Zeit die Insel Espalmador (zwischen Ibiza und Formentera) gekauft. Wir durften diese Insel während unseres Urlaubes auf Ibiza genießen und sehen seither alles durch die hell-türkise Brille. Da man auf Espalmador nicht wohnen kann, die Insel steht unter Naturschutz, wählt man entweder Ibiza oder Formentera für sein Urlaubsdomizil, oder noch besser eine Kombi aus beiden Inseln. Meine persönlichen Eindrücke dazu untenstehend.

P.S. Senor Ortega ist übrigens Gründer von ZARA und diversen anderen Modeketten – so wird man also reich!

P.P.S. Senor Ortega hat natürlich schon ein „ganz bescheidenes Anwesen“ auf Espalmador bauen dürfen. Ich glaube er ist nicht nur reich, er hat auch ein paar brauchbare Kontakte.

IBIZA

…war unsere Sommerurlaubs-Badeinsel in diesem Jahr! Und ich habe wieder eine Insel mehr, wo ich mir ein kleines Ferienhaus an der Küste wünsche. Nicht im Süden wo die Partymenschen sind, sondern im Norden oder an der Ostküste, da, wo noch immer die Alt-Hippies ihre Bleibe gefunden haben, da, wo jeder tun und machen kann, wie es ihm beliebt. Hier ist es gar nicht laut, sondern extrem entspannt. Man fährt heute in die Bucht mit dem seichten, türkisen Wasser und morgen an den Wellenstrand. In jeder Bucht gibt es die für Ibiza so typischen „Kioscos“, eine Art Strandimbiss –  immer extrem lässig und stilvoll zu gleich.  Überhaupt sind Ibizenker (klingt komisch, aber so heißen die Einwohner) Meister eines unvergleichlich lässigen Stils. Wer auf der Suche nach hipper Sommermode, extravagantem Silberschmuck, dem neuesten Tatoomotiv oder toller Keramik ist, fährt auf den Hippiemarkt nach Punta Arabi oder nach Dalias. Beide haben wir besucht und mein Kleiderkasten freut sich nun über Abwechslung J! Ibiza Stadt ist ein absolutes Muss! Die Altstadt liegt auf einem Hügel mit unvergleichlichem Blick aufs Meer und nach Formentera. Kleine, verwinkelte Gassen laden zum Bummeln ein, man bleibt am besten bis zum Abend, denn die Stimmung am Hafen ist dann einmalig. Ich habe einen Vormittag mit einer Holländerin verbracht, die bereits seit 30 Jahren auf Ibiza wohnt, Ihre speziellen Tipps habe ich gesammelt und die bekommen Sie gerne bei Ihrer Ibiza Buchung dazu.

FORMENTERA

…ist die kleine Schwester von Ibiza und hat die Form eines Seepferdchens. Hier ist es wie auf Ibiza vor 30 Jahren. Keine Ampel, kein Campingplatz, keine Hektik, dafür ein Meer in türkisblau und  Strände, die denen der Karibik gleichen. Ich finde, sie sind sogar besser! Formentera hat keinen Flughafen, man kommt mit der Fähre von Ibiza auf diese kleine Insel und stellt hier sehr schnell fest, dass man gar nicht viel braucht um glücklich zu sein. Auf der Insel mietet man sich am besten ein Auto, Moped oder zumindest ein Fahrrad um an die verschiedensten Strände zu kommen. Einer der schönsten Strände liegt im Norden – „Platja des ses Illetes“, gereiht als 5. schönster Strand der Welt. Auch hier gibt es wieder einen wunderbaren Kiosco und eine schöne Geschichte dazu: „Kiosco Juan y Andrea“ – Juan, ein ehemaliger Fischer, verliebte sich in Andrea. Um ununterbrochen  zusammen sein zu können, wurden sie Inselwächter auf der nahen Insel Espalmador. Nach 14 Jahren beschlossen sie, einen Kiosco zu öffnen, in dem Andrea die Fische zubereitet, die Juan fängt. Nun bewirten ihre 3 Söhne die Gäste, die zumeist barfuß im Sand sitzen und das herrliche Essen genießen. Ganz verschont vom Jubel – Trubel ist Formentera natürlich nicht, aber aufgrund der erschwerlichen Anreise doch noch sehr relaxt, selbst in der Hochsaison.

Erzählen Sie diese Geschichte weiter

Auf , via , oder sonst überall: