Thai-Luxus zum Entspannen – auf Koh Samet!


Warning: Illegal string offset 'address' in /kunden/500358_1014/webseiten/wordpress/wp-content/themes/emphasizepro/template-parts/map.php on line 62

Barbecue-TURKISH Style für Geschäftsreisende


Warning: Illegal string offset 'address' in /kunden/500358_1014/webseiten/wordpress/wp-content/themes/emphasizepro/template-parts/map.php on line 62

BALI + LOMBOK mit Jon Olsson

Senggigi Beach Hotel

Curry me up und Silvester in Bangkok

Hotel AVANI RIVERSIDE

99 Probleme – 1 Lösung / Koh Samui und die Kokosnuss

Koh Samui Hotel Pavilion Samui Villas & Resort

Salalah / Süd-Oman

Salalah Rotana Resort

Bali+Lombok

Kila Senggigi Beach Hotel

Ras Al Khaimah – A Rising Emirate

Ras Al Khaimah Hotel the Cove Rotana resort

Türkei abseits des mainstreams

Azur Hotel Antalya

Südindien mit Backwaters


Warning: Illegal string offset 'address' in /kunden/500358_1014/webseiten/wordpress/wp-content/themes/emphasizepro/template-parts/map.php on line 62

Malediven – leistbar

Holiday island Malediven

Veligandu/Malediven

Veligandu Malediven

Sonderangebot Khao Lak

Khao Lak Hotel Emeralr Beach Resort

OMAN

Hotel Al Bustan Palace

Vietnam

saigon

Thailand / Khao Lak

Khao lak The Sands

MYANMAR

yangon

BALI

Hotel PURI SANTRIAN

Sri Lanka

colombo

Leidenschaft + Malediven

Kuredhdhoo, Malediven

Jänner-Liebe, E-Mails lesen und nach Jordanien reisen

Der Jänner gehört normalerweise ja nicht zu meinen Lieblingsmonaten. Zu kalt, zu grau, zu stressig. Normalerweise!

Dieses Jahr ist alles anders. Taktisch erfolgreich, haben wir den Schiurlaub von Februar auf Jänner vorverlegt. Die Woche war prall gefüllt mit eiskalter, klarer, SONNIGER Südtiroler-Vitamin D-Bergluft, Pisten die bei jedem Carving-Schwung so richtig schön knirschten und Dolomiten, die mich mit ihren unvergleichlichen Zacken immer wieder aufs Neue verzückten.

 

Nach so einer Woche schafft es der Jänner heuer sicher ganz weit nach vorne im persönlichen Lieblingsmonats-Ranking.

Nur was mache ich jetzt mit dem Februar?

Tulpen, Narzissen, Hyazinthen kaufen, ………. und E-Mails lesen!

Diese E-Mail habe ich nach meinem Urlaub im Postfach gefunden. Da hier offensichtlich noch jemand einen wunderbaren Jänner hatte, lasse ich Sie nicht nur an der E-Mail, sondern auch an der dazugehörenden Reise teilhaben.

Hallo Frau Speta,

ich muss mich wirklich ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie mir diese Jordanienrundreise angeboten haben.

Es war einfach unglaublich schön, interessant, faszinierend und überwältigend.

Unsere Gruppe bestand nur aus 4 Personen, unser Reiseleiter hat Geschichte studiert und hat uns Geschichte, Religion(en), Kultur und Soziales so tiefgreifend erklärt – es war einfach unglaublich. Außerdem hat er wirklich fast perfekt Deutsch gesprochen und sein Humor hat uns jeden Tag zum Lachen gebracht.
Wir hatten die beste Reiseleitung, die man sich nur vorstellen kann, es war alles perfekt organisiert, unser Fahrer war äußerst liebenswert, hilfsbereit, sympathisch und zuverlässig, es haben alle einfach wirklich tolle Arbeit geleistet und aus unserem Urlaub eine unvergessliche Erfahrung gemacht.

Der Abschied fiel uns wirklich sehr schwer, es gab Tränen auf beiden Seiten, ich hoffe, dass ich nochmals dort meinen Urlaub verbringen darf – jetzt weiß ich ja, was es dort alles Faszinierendes zu erleben und besichtigen gibt J und wofür man dann sich unbedingt nochmals mehr Zeit nehmen muss.

Danke!

JORDANIEN
geheimnisvoll – märchenhaft – verzaubernd

Amman-Jerash-Totes Meer-Dana-Kerak-Petra-Wadi Rum-Aqaba

Tag1: Flug von Wien nach Amman
Ankunft in Amman, Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Tag 2: Amman-Jerash-Ajloun-Amman
Stadtrundfahrt in Amman, anschließend Fahrt nach Jerash und ausführliche Besichtigung der imposanten Stadtanlage des antiken Gerasa: Kolonnadenstraße, Tempel, Kirchen und Amphitheater. Fahrt zur Festung Ajloun und ausführliche Besichtigung.
Tag 3: Amman-Berg Nebo-Madaba-Totes Meer
Morgens Auffahrt auf den Berg Nebo, auf dem Moses gestorben sein soll. Anschließend Besuch der St. Georgs-Kirche in Madaba mit dem berühmten Palästina-Bodenmosaik. Fahrt zum Hotel am Toten Meer und Zeit für ein einmaliges Badeerlebnis in dem stark salz- und mineralhaltigen Wasser.
Tag 4: Totes Meer-Dana Nationalpark-Kerak-Kleinpetra-Petra
Fahrt durch das Wadi Mujib entlang der Königsstraße nach Petra. Unterwegs Besuch des Dana Nationalparks, der das größte Naturschutzgebiet Jordaniens darstellt. Anschließend geht es weiter zur Kreuzfahrerburg Kerak und über Kleinpetra schließlich nach Petra.
Tag 5: Petra
Ausführliche Besichtigung (zu Fuß) der berühmten Stadt der Nabatäer mit ihren legendären Felsentempeln. In die alte Stadt gelangt man durch den Siq, einen 1,2 km langen Felsspalt. Der erste Blick fällt auf die eindrucksvolle Schatzkammer.
Tag 6: Petra-Wadi Rum-Aqaba
Frühmorgens Fahrt ins Wadi Rum, das wegen seiner beeindruckenden Felsformationen auch „Tal des Mondes“ genannt wird und durch Lawrence von Arabien bekannt wurde. Im Geländewagen geht es einige Kilometer in das Wüstental hinein. Nachmittags Fahrt nach Aqaba.
Tag 7: Aqaba-Amman
Der Vormittag steht zur freien Verfügung in Aqaba, nachmittags Rückfahrt in die Hauptstadt Amman.
Tag 8: Rückflug
Transfer zum Flughafen in Amman und Rückflug

Mögliche Termine:
10. / 17. / 24. Februar
3. / 10. / 17. / 24. / 31. März
7. / 14. / 21. / 28. April

ab EUR 1245,- in der Kategorie 3 Sterne
ab EUR 1395,- in der Kategorie 4 Sterne

Inkludierte Leistungen:
Linienflug mit Royal Jordanian ab/bis Wien
23 kg Freigepäck
7 Nächte Halbpension in der gewählten Kategorie
Rundreise lt. Programm im klimatisierten Fahrzeug
Alle Transfers und Besichtigungen mit qualifizierter, deutschsprachiger Reiseleitung
Alle Eintrittsgelder laut Programm