Büro und (last minute) Korsika wie ich es liebe!

Unnamed Road, 20136 Bocognano, Frankreich

Mallorca ist nicht Malle!

Palma de mallorca

Thai-Luxus zum Entspannen – auf Koh Samet!


Warning: Illegal string offset 'address' in /kunden/500358_1014/webseiten/wordpress/wp-content/themes/emphasizepro/template-parts/map.php on line 62

Mein rotes Buch am Südpeloppones

Hotel Thirides Beach Resort

Wir gehen auf Safari

Ngrorongoro

Das bleibt vom Urlaub und die ersten last minutes für den Herbst…


Warning: Illegal string offset 'address' in /kunden/500358_1014/webseiten/wordpress/wp-content/themes/emphasizepro/template-parts/map.php on line 62

MYKONOS – easy living and easy cooking

Hotel MYCONIAN IMPERIAL Resort

Mallorca – off the beaten track

Hotel Ca´n Beia Suites

BALI + LOMBOK mit Jon Olsson

Senggigi Beach Hotel

Die griechische Rooftop-Bar!

Hotel ACHILLEAS Parga

Die spinnen die Korsen…

Hotel LA CARAVELLE korsika

Griechenland mal unberührt

THALASSO BEACH HOUSE Griechenland

Baden auf Sardinien

Hotel Mediterraneo Sardninien

99 Probleme – 1 Lösung / Koh Samui und die Kokosnuss

Koh Samui Hotel Pavilion Samui Villas & Resort

The BIG FIVE in Botswana

Botswana chobe nationalpark

Der Sommer ist noch nicht vorbei – Zakynthos

Appartement Pyrgaraki Zakynthos

LEFKAS-Griechenland pur!

Hotel AVRA Beach

Ein Geheimtipp auf Korfu

DELFINO BLU Korfu

Bali+Lombok

Kila Senggigi Beach Hotel

Reggae auf Jamaika

SANDY HAVEN RESORT

3 Insellieblinge

Formentera

Mauritius – leistbar

Mauritius Hotel Centara resort

SEYCHELLEN – leistbar

Praslin les lauriers

Der Tod auf dem Nil

Luxor ägypten

BOTSWANA

Victoria falls

MAURITIUS

Mauritius La Pirogue

Mauritius

mauritius Hotel TROUX AUX BICHES

Sonne, Sand und Meer – Kapverden

Hotel RIU Touareg Kapverden

Unsere Zeit auf Sansibar!

Auf Sansibar hatten wir einen täglichen Fixtermin: 18.15h ganz weit vorne am Strand, die Zehen tief im Puderzuckersand vergraben, der Blick weit aufs Meer hinaus gerichtet und meistens ein Glaserl in der Hand – Sunset auf Sansibar. Termine wie ich sie liebe!

Nach einer Woche Jeep, Natur, Abenteuer und Wildnis in Tansania, war nun Entspannung angesagt. Ich war unglaublich gespannt auf die Insel. Seit Jahren gilt Sansibar als Insidertipp in unserer Branche und meine Erwartungen waren entsprechend hoch. Ich wurde nicht enttäuscht ;-), wir waren nämlich auf der „richtigen“ Seite der Insel. Sansibar ist, wie kaum eine andere Insel, von den Gezeiten geprägt. Wer an der Ostküste urlaubt, muss meist viele Stunden auf das türkisfarbige Meer verzichten, so weit zieht es sich zurück. Kommt für mich definitv nicht in Frage. Ich liebe das Meer. Im Westen, Nord-Westen hingegen, merkt man die Gezeiten nicht und kommt zusätzlich in den Genuss von unglaublichen Sonnenuntergängen. Die Strände sind kilometerlang, weiß und puderzucker-mäßig. Das Meer schimmert in schönsten Türkis- und Blautönen. Ziemlich Malediven-like!!!

Wir haben uns das „Gold Zanzibar Beach House and Spa“ als unser Quartier ausgesucht und waren mehr als zufrieden. Ein wunderschönes Hotel, direkt am Strand, in perfekter Lage. Die Zimmer sind riesengroß, haben ebenso große Terrassen mit gemütlichen Lounge-Möbeln und sind äußerst geschmackvoll eingerichtet. Ein guter Mix aus Afrika-Style und internationaler Hotellerie. Das Hotel steht unter italienischer Leitung und weil alle Italiener bekanntlich gerne und gerne gut essen, wird der Küche entsprechendes Augenmerk gezollt. Ich gebe 5 von 5 Punkten. Obwohl in Buffetform, was mir persönlich normalerweise nicht so sympathisch ist, war ich von der Qualität, Abwechslung und Frische äußerst angetan. Auch hier wieder ein perfekter Mix aus landestypischer und internationaler Küche, mit besonderem Augenmerk auf Fisch und Meerestiere. Fantastisch.

An so einem Platz stellt sich bei mir sehr schnell diese Urlaubsleichtigkeit ein, die ich nur am Meer erleben kann. Ich brauche nicht viel mehr als ein paar Bücher, Gesellschaftsspiele (das ist Tradition bei unseren Urlauben) und das Meer. Wir haben hier wunderbare Familientage. Verbringen viel Zeit zusammen, lassen uns aber auch genug Freiraum für „Ich-Dinge“ – so wie jeder es gut findet. Von Sonnenliege zu Sonnenliege führen wir Gespräche, retten Afrika und gleich die ganze Welt dazu. Ich genieße die Augenblicke, die Familien zusammenschweißen, wenn die Männer ihre „Wasser-Raufereien“ noch immer so ausgiebig zelebrieren, wie schon seit vielen Jahren, wenn ich in spannende Buchinhalte eingeweiht werde, oder wir streiten wer der beste „Qwirkle“ Spieler ist. Das ist Familie und diese Gefühle speichern wir für trübe November-Mood Zeiten!

Und ganz sicher wird sich der junge Mann an all die Sonnenuntergänge erinnern, die ich ihn „gezwungen“ habe, mit mir anzusehen. Und irgendwann wird er mit seinen Kindern am Meer stehen und sie „zwingen“, sich all die schönen Sonnenuntergänge anzusehen …! So ist das, wenn Kinder groß werden, und man weiß, das könnte jetzt der letzte gemeinsame Sonnenuntergangs-Urlaub gewesen sein – so ist das!!!


Hotel GOLD ZANZIBAR BEACH HOUSE & SPA
(an der wunderschönen Nordwest-Küste)

08. Jänner – 08. März 2020
(gute Reisezeit)
ab EUR 257,-
pro Person im Doppelzimmer deluxe ocean view
mit Halbpension

01. Juli – 26. Juli 2020
(gute Reisezeit)
ab EUR 220,-
pro Person im Doppelzimmer deluxe ocean view
mit Halbpension

Aufzahlung auf All inclusive EUR 54,- pro Person / Nacht

Wir haben das Hotel im Anschluss an unsere Safari in Tansania gebucht, der Langstreckenflug von Wien nach Kilimanjaro und retour von Sansibar kostet bei frühzeitiger Buchung ca EUR 600,- , die Safari (so wie wir sie in Tansania gemacht haben), ca EUR 3000,- pro Person, der Inlandsflug von Tansania nach Sansibar ca EUR 100,- pro Person)

Für eine individuelle Ausarbeitung mit tagesaktuellen Tarifen stehen wir gerne zur Verfügung.

Erzählen Sie diese Geschichte weiter

Auf , via , oder sonst überall: