Büro und (last minute) Korsika wie ich es liebe!

Unnamed Road, 20136 Bocognano, Frankreich

Mallorca ist nicht Malle!

Palma de mallorca

Mein rotes Buch am Südpeloppones

Hotel Thirides Beach Resort

MYKONOS – easy living and easy cooking

Hotel MYCONIAN IMPERIAL Resort

Mallorca – off the beaten track

Hotel Ca´n Beia Suites

BALI + LOMBOK mit Jon Olsson

Senggigi Beach Hotel

Curry me up und Silvester in Bangkok

Hotel AVANI RIVERSIDE

Die griechische Rooftop-Bar!

Hotel ACHILLEAS Parga

Die spinnen die Korsen…

Hotel LA CARAVELLE korsika

Griechenland mal unberührt

THALASSO BEACH HOUSE Griechenland

Baden auf Sardinien

Hotel Mediterraneo Sardninien

99 Probleme – 1 Lösung / Koh Samui und die Kokosnuss

Koh Samui Hotel Pavilion Samui Villas & Resort

Der Sommer ist noch nicht vorbei – Zakynthos

Appartement Pyrgaraki Zakynthos

Salalah / Süd-Oman

Salalah Rotana Resort

LEFKAS-Griechenland pur!

Hotel AVRA Beach

Ein Geheimtipp auf Korfu

DELFINO BLU Korfu

Bali+Lombok

Kila Senggigi Beach Hotel

Reggae auf Jamaika

SANDY HAVEN RESORT

3 Insellieblinge

Formentera

Ras Al Khaimah – A Rising Emirate

Ras Al Khaimah Hotel the Cove Rotana resort

Türkei abseits des mainstreams

Azur Hotel Antalya

Malediven – leistbar

Holiday island Malediven

Veligandu/Malediven

Veligandu Malediven

Sonderangebot Khao Lak

Khao Lak Hotel Emeralr Beach Resort

OMAN

Hotel Al Bustan Palace

Vietnam

saigon

Thailand / Khao Lak

Khao lak The Sands

MYANMAR

yangon

BALI

Hotel PURI SANTRIAN

Sri Lanka

colombo

Leidenschaft + Malediven

Kuredhdhoo, Malediven

Meine Reise auf die Philippinen …

Sollten Sie mich in nächster Zeit vermissen, …ich bin auf Cebu!!! Starte mit meinen Reisekollegen ein „Korbtascherl“ – START UP!!! Wir haben uns nämlich nicht nur ineinander, sondern auch in einige der 7600 philippinischen Inseln verliebt. Auf Einladung von Eva Air und dem Tourismusministerium der Philippinen waren wir unterwegs …, 12 äußerst unterschiedliche Menschen, an noch viel unterschiedlicheren Plätzen. So wie jeder von uns seine Besonderheiten hatte, so sind auch die Philippinen – wirklich besonders. Keine Insel gleicht der anderen, jede ist einzigartig!

Ich habe mich tatsächlich in diese Insellandschaft im Pazifik verliebt. Wer hier schon längere Zeit mitliest, weiß, wie Wohlfühlorte für mich aussehen müssen. Mich zieht das Unperfekte, das Chaotische, das Lässige viel mehr an, als die durchorganisierten Urlaubsdestinationen. Wenn dann noch türkisfarbenes Meer, Inseln, Palmen, Sonne und lustige Menschen dazu kommen, bin ich glücklich.

Die Philippinen sind ein anspruchsvolles Produkt – hier zählt Detailwissen. Wer glaubt, egal welche Insel, alle sind schön  – der irrt. Wenn Sie z.B. auf CEBU zum Baden landen, werden Sie nicht happy sein (wenn Sie eventuell in mein Korbtascherl Start Up einsteigen möchten, dann schon) – 5 Millionen Einwohner, viel Industrie – es werden, siehe oben, wunderbare Korbtaschen, Bambusmöbel, Teppiche aus Kokosfasern, etc. produziert. Mangos (die besten die ich je gegessen habe) in Fabriken getrocknet und einiges mehr …! Aber, für mich definitiv keine Badedestination!

Wer hingegen auf BOHOL ankommt, findet das, was er sich von den Philippinen erhofft. Traumstrände!!! Türkisfarbenes Meer, entspannte Hotels, die Chocolate Hills als Augenweide und die einzigartigen Kobold-Makis. Steigt man früh morgens ins Boot und fährt raus aufs Meer, kann man Delfine und Wale beobachten oder zu hervorragenden Tauch- und Schnorchplätzen gelangen. Viele kleine Traum-Inseln sind Bohol vorgelagert, die für Tagesausflüge auf diese Robinson Crusoe Atolle perfekt sind.
Am Abend trifft man in den vielen Strandlokalen auf entspannte Aussteiger, Studenten die Party machen oder Pärchen, die eine gute Zeit verbringen. Alles in allem eine äußerst sympathische Insel, auf der sich auch  mein LIEBLINGSHOTEL der Reise befindet!!! Der „Bohol Beach Club“ (der Name ist etwas unglücklich gewählt, es ist nämlich kein lauter Club, sondern ein kleines, ruhiges Hotel – noch dazu ecofriendly – ganz nach meinem Geschmack)

Der Geheimtipp SIARGAO (eine Insel der Provinz Surigao del Norte) hat es mir besonders angetan. Endlich habe ich wieder eine Destination entdeckt, die so ist wie Bali, aber Bali vor 30 Jahren. Unendlich viele Kokospalmen, hügelig grün, ein Paradies für Surfer (Siargao zählt zu den 10 Top Surfplätzen der Welt) und der Tourismus ist noch ziemlich am Anfang. Die „Cloud Nine“ ist der Platz, wo es die Surfer hinzieht, hier gibt es genau DIE WELLE, die alle nehmen wollen. In Siargao mietet man ein Moped und erkundet die Gegend, oder steigt in eines der unzähligen Trycycles und lässt sich für sehr wenig Geld die Insel zeigen. Auch hier gibt es wieder kleine Puderzucker-Trauminseln vorgelagert, die mit Booten leicht erreichbar sind. Bikini, Badehose, Sonnencrème und Strandtuch – mehr braucht man nicht! Am Abend super coole Lokale, Dschungelpartys, easy going auf der ganzen Insel und wahnsinnig freundliche locals – das ist SIARGAO!!! Das ist mein happy-place!

MANILA, der Ausgangspunkt unserer Philippinen Reise, hat mein Herz (zumindest auf den ersten Blick) nicht erobert. Zu viele Shopping Malls, zu viel Fast Food, zu wenig Asien für meinen Geschmack. Dennoch hat meine nachträgliche Recherche einige interessante Touren hervorgebracht, die ich bei der nächsten Reise (die in meinen Gedanken schon reift) ausprobieren werde. Zum Beispiel eine Stadttour mit den knallbunten Jeepneys. Jeepneys sind Kleinbusse mit ca 14 Sitzplätzen, die aus dem philippinischen Stadtverkehr nicht wegzudenken sind. Als Überbleibsel der US Amerikanischen Periode, dienen sie den Einheimischen als Nahverkehrsmittel. Oder eine Tour mit dem Bambus-Fahrrad durch Intramuros, das „alte Manila“, das an die spanische Kolonialzeit erinnert, oder, oder, oder …

So würde meine Reise auf die Philippinen aussehen …, vielleicht auch Ihre?

(Für das Angebot habe ich Hotels gewählt, die ich persönlich besichtigt, oder getestet habe und die ganz meinem Geschmack entsprechen)

Reisebeispiel vom 29 Februar. – 15. März 2020
(die Reise kann täglich angetreten und Ihren Wünschen angepasst werden)

29 Februar 2020
Flug mit EVA AIR
von Wien nach Manila (via Taipeh) – arrival 01 März

Transfer vom Flughafen Manila ins Hotel

01 – 03 März 2020
Hotel The Henry
im Doppelzimmer classic mit Frühstück
(eine Oase der Ruhe im hektischen Manila, mit Garten u Pool im Kolonialstil)

Vorschlag für Unternehmungen in Manila: Jeepneytour durch die Stadt, Altes Manila mit dem Bambusrad
Vorschlag zum Dinner in Manila: „Alamat – Filipino Pub and Deli“ – man sitzt auf kleinen Hockern, genießt typisches Filo-Essen, trinkt Bier und beobachtet die locals, oder ein absolutes Highlight: „TOYO Eater“ – feinste Filo-Küche, modern interpretiert, gehört zu den 15 besten Restaurants der Philippinen! Alleine das ist ein Grund, zumindest eine Nacht in Manila zu bleiben.

Transfer vom Hotel zum Flughafen Manila

03 März 2020
Flug von Manila nach Siargao mit Cebu Pacific Air

Transfer vom Flughafen Siargao zum Hotel

03 – 08 März 2020
Siargao Island Villas
in der Deluxe Gartensuite mit Frühstück
(sehr gute Lage, nahe zur Cloud 9 und zu zahlreichen Restaurants und Bars)

Vorschlag für Unternehmungen auf Siargao: Island hopping tour: Dako Island, Naked Island, Magpupungko,
Nationalpark: Sohoton Cove, Jellyfish Sanctuary

Transfer vom Hotel zum Flughafen

08 März 2020
Flug von Siargao nach Cebu mit Cebu Pacific Air

Transfer vom Flughafen zum Hotel

08 – 09 März 2020
Hotel Mövenpick auf Cebu
Doppelzimmer classic mit Frühstück
(zum Hotel gehört der IBIZA Beach Club – das eigentliche Highlight des Hotels, jeden Abend Beach-Club feeling mit köstlichem Essen, sehr guter Musik und Blick aufs Meer)

Transfer vom Hotel zum Hafen

Fähre von Cebu nach Bohol

Transfer vom Hafen zum Hotel

09 – 15 März 2020
Hotel Bohol Beach Club
Doppelzimmer Deluxe „green“ mit Frühstück
(einstimmige Meinung von 12 Reiseexperten: hier wollen wir bleiben!!! Wunderbarer, weißer, palmengesäumter Strand, türkisfarbenes Meer, Hängematten zwischen den Palmen, sehr nette, ecofriendly Zimmer, herzliche Mitarbeiter, gutes Essen!!!

Vorschlag für Unternehmungen auf Bohol: Besuch der Wildlife Sanctuary mit den bekannten Koboldmakis, Besuch der Chocolate Hills, Rivercruise am Loboc River

15 März 2020

Transfer vom Hotel zum Hafen

Fähre von Bohol nach Cebu

Flug mit Eva Air
von Cebu nach Wien via Taipeh
arrival 16 März 2020

ab EUR 2450,- pro Person
(vorbehaltlich Verfügbarkeit)

(inklusive Flüge ab/bis Wien mit Eva Air, Inlandsflüge wie angegeben, Fähren wie angegeben, 2 Nächte im Hotel The Henry mit Frühstück in Manila, Transfer ab/bis Airport Manila, 5 Nächte im Hotel Siargao Island Villas mit Frühstück, Transfer ab/bis Siargao Airport, 1 Nacht im Mövenpick mit Frühstück auf Cebu, Transfer ab Airport bis Fähr auf Cebu, 6 Nächte im Bohol Beach Club auf Bohol mit Frühstück, Transfers auf Bohol)

Erzählen Sie diese Geschichte weiter

Auf , via , oder sonst überall: