7 Dinge, die ich gerade sehr liebe …

Ich träume von einer dampfenden Schüssel „Pho“ am roten Plastiksessel in Ho Chi Minh City, vom Barfußlaufen am feinsandigen Puderzuckerstrand der Malediven, vom gemütlichen Schlendern durch das „Quartier Saint-Germain-des-Prés“ in Paris, von berührenden Begegnungen mit Menschen in Afrika, die mein Herz und Bewusstsein so vereinnahmen.

Ich glaube man nennt das Sehnsucht.

Sehnsucht nach einer Welt, die seit ein paar Monaten so gar nicht „unsere Welt“ ist. „C“, der unsympathische Kerl, hat einfach zugesperrt.

ABER, da wo es geht, sperren wir sie wieder auf, denn den Unsympathischen gehört diese Welt nicht!!!

Seit dieser Woche kommen jeden Tag bessere Nachrichten. Maschinen heben wieder ab, Grenzen werden (langsam) geöffnet, Reiseanträge genehmigt und Flüge gebucht. Und die Prognose ab Juni, ist schon wirklich vielversprechend.
Ob wir direkte Flüge mit unserer AUA haben werden, erfahren wir in den nächsten Tagen. Was wir jetzt schon wissen ist, dass wir mit Lufthansa via Frankfurt oder München, mit KLM via Amsterdam, mit Turkish via Istanbul, mit Emirates via Dubai (ab Ende Juni) …wieder in unsere Welt kommen werden. Noch nicht überall hin, aber einige dieser Sehnsuchtsorte bekommen wir zurück.

Und bis es soweit ist, macht jeder das weiter, was er in dieser Lockdown-Zeit vielleicht auch lieben gelernt hat.

+) Ich liebe es gerade sehr, selbstbestimmter zu leben. Diesen unglaublichen Zeitdruck, der in unserem Job so normal ist, den gibt es gerade nicht. Wann ich Umbuchungen, Stilllegungen, Stornierungen, etc. mache, bestimme ich, nichts muss in der Sekunde sein. (macht trotzdem jeder alles gleich, so sind wir halt 😉).

+) Ich liebe es durch die Lobau zu streifen und Kräuter zu sammeln. Was für mich, bis vor einigen Wochen, ein spanisches Dorf war, entwickelt sich gerade zu einem Lieblingsthema. Gundermann, Waldmeister, Brennnessel, Löwenzahn, Holler …, werden für Tees getrocknet, zu Essig verarbeitet, frisch über den Salat gestreut und jetzt auch zu Oxymel (ein Gemisch aus Honig, Apfelessig und Kräutern) verarbeitet. Ich folge „blattunddorn“ auf Instagram und LIEBE ihren Account. Man lernt so viel Interessantes.

+) Ich liebe „This is us“ und kann mir abends auch einige Folgen hintereinander anschauen, kann ja in der Früh länger schlafen.

+) Ich liebe meine (fast) tägliche Laufrunde und meine Online-Yoga-Stunden mit Mady Morrison (hoffentlich dürfen wir auch bald wieder mit echten Menschen Yoga machen)

+) Ich liebe das tägliche Kochen. Während die meisten das viele Kochen schon satt haben, bin ich noch immer mit Leidenschaft dabei. Ich koche mich rund um die Welt. Schmökere durch vietnamesische, französische, italienische, indische … Kochbücher und schreibe mir Pläne, wann was gekocht wird. Freue mich schon in der Früh aufs Kochen am Abend. Die schönsten Kochabende waren die, mit meinem Sohn in der Lockdown Zeit. Jetzt trifft er wieder lieber seine Freunde. Frechheit!!! Übrigens: Kennen Sie „Karma Food“ – ein indisch ayurvedisches Kochbuch, das viel mehr als ein Kochbuch ist! Große Empfehlung. Übrigens auch auf Instagram vertreten #karmafood_vie (auch große Empfehlung)

+) Ich liebe meine 2 Homeoffice-Kollegen, die schon genau so lange zu Hause arbeiten wie ich. Der eine verlässt mich bald und kehrt (im 2 Wochen Rhythmus) in sein Büro zurück (eh gut, der telefoniert immer so laut), der andere wird mir wohl noch bis zum Ende des Uni Semesters erhalten bleiben. (Der ist zwar ruhiger, hat aber ständig Hunger).

+) Und ich liebe unsere, am Anfang der Homeoffice Zeit, gegründete „ZUKLIN-KULINARIK“ Whatsapp Gruppe. Anfänglich gedacht als „Was koche ich heute“ Ideen Gruppe unter uns Kolleginnen, inklusive Chef, der wollte auch in die Gruppe rein, ist es mittlerweile eine virtuelle Plauder-Gruppe geworden, die ich wahnsinnig mag und in der wir uns gerade noch ein bisschen besser kennenlernen. Echt schön.
Noch schöner, wenn wir dann wieder alle in der Herrengasse miteinander plaudern können …, ma heit is koid, gestern hat‘s Eiernockerl geben, so schlecht geschlafen hab ich heut – ich glaub das ist der Vollmond, habt ihr gestern 2M2M gesehen …., usw. usf.!

HOFFENTLICH BALD!!!

Erzählen Sie diese Geschichte weiter

Auf , via , oder sonst überall: