Wer kennt den „August-Blues?“ Mauritius

Haben Sie gewusst, dass es den August-Blues gibt?
Die Augusttage sind ein bisschen wie Sonntagabende, nur einen ganzen Monat lang.
Man merkt, dass die Tage wieder kürzer werden, die Nächte kälter, die Sonne macht sich rar. Selbst die Kinder suchen schon ihr Schulzeug zusammen, … ein untrügliches Zeichen, dass die Leichtigkeit des Sommers in Kürze verfliegen wird. Gestern habe ich gelesen, dass der August, gemeinsam mit Jänner und Februar, zu den unbeliebtesten Monaten des Jahres gehört. Echt?

Let´s look on the bright side!!!
+) Kühlere Nächte bedeuten besseren Schlaf
+) Man muss nicht mehr sehnsüchtig aus dem Bürofenster blicken, wenn es draußen kalt und nass ist.
+) Kaschmirpullis, Kuschelsocken – you are welcome
+) Die Natur verwandelt sich in leuchtendes Rot, Gelb und Braun, so schön
+) Endlich wieder Suppen, Currys und hot drinks 😉
+) Wanderungen im frischen Herbst sind doch viel schöner, als im heißen Sommer
+) Das Fernsehprogramm wird auch wieder besser – we hope so!

Und wenn das alles nicht hilft, hat die Frau Speta einen ultimativen Tipp in der Tasche 😉! Wenn bei uns der Herbst beginnt, verabschiedet sich auf Mauritius der Winter und die schönste Jahreszeit beginnt. Mauritius zählt ja definitiv zu einer meiner Lieblingsinseln. Ich mag die Multikulti-Mentalität, das pulsierenden Leben, die dominierende französische Kultur, die ruhigen, malerischen Orte, die Pflanzenpracht, die ansteckende Freundlichkeit der Einheimischen, die Spitzen-Hotellerie, aber genauso die gemütlichen Guesthouses.
MAURITIUS bietet wirklich für jeden das Richtige. Meine Insel der aufregenden Schätze.

Die quirlige Hauptstadt Port Louis, die siebenfarbige Hügellandschaft in Chamarel ( ein geologisch einzigartiges Phänomen, das im Laufe der Jahrhunderte durch Regengüsse entstand). Die Pflanzenpracht im Pamplemousses Garden, der 550 Meter über dem Meeresspiegel gelegene, mächtige Kratersee Grand Bassin. Wanderfreunde sollten sich den Gipfel des Le Pouce und einen Spaziergang zum Krater des Vulkans Trou aux Cerfs nicht entgehen lassen. Und alle Sonnen-Strand-Meerliebhaber haben auf Mauritius generell die Qual der Wahl.

DER WESTEN mit seinem strahlend weißen und scheinbar unendlichen Traumstrand Flic en Flac, spektakulären Sonnenuntergängen, flach abfallendem Sand mit schützendem Riff, speziell auch für Familien mit Kindern perfekt geeignet.
DER SÜDEN ist der ursprünglichste und ruhigste Teil der Insel. Saftige Hügel, Zuckerrohrfelder und Naturstrände. Auf der Halbinsel Le Morne am südwestlichsten Punkt der Insel erhebt sich der 556 m hohe Berg „Le Morne Brabant“. Hier erwartet Sie einer der schönsten Strände der Insel und beste Bedingungen für Wassersport, besonders für Kitesurfer.
DER OSTEN ist geprägt durch weitläufige Zuckerrohrfelder und kleine Fischerdörfer. Es ist meist etwas windiger als im Westen, doch befinden sich hier die schönsten Strände, wie der von „Belle Mare“. Vor der Küste liegt die beliebte Badeinsel „Ile aux Cerfs“ mit einem 18-Loch Golfplatz.
DIE NORDKÜSTE mit ihren herrlichen Buchten und Sandstränden ist touristisch gut erschlossen. Der Ort Grand Baie bietet zahlreiche Restaurants, Bars und Boutiquen. Am Cap Malheureux, dem nördlichsten Punkt der Insel, bietet sich ein traumhafter Blick auf die vielen, vorgelagerten Inseln.

Reisebeispiel

MAURITIUS
„meine Insel der aufregenden Schätze“

  1. Nov – 08. Dezember 2021
    (andere Termine können jederzeit angefragt werden)

Wien-Mauritius 20.55h – 09.40h mit AUA
Mauritius-Wien 11.20h – 19.10h mit AUA

TROUX AUX BICHES Beachcomber Golf Resort & Spa
10 Nächte in der Beachfront Suite mit Meerblick,
Terrasse, Plungepool
All inclusive

EUR 4.970,- pro Person
(vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Das Troux Aux Biches liegt an einem der schönsten Strände der Insel und gehört zu meinen Lieblingshotels auf Mauritius. Feinster weißer Sandstrand, eine türkisfarbene Lagune mit kristallklarem Wasser und ein 35-Hektar großer tropischer Traumgarten.

Erzählen Sie diese Geschichte weiter

Auf , via , oder sonst überall: