Dolce vita in den Dolomiten …

Alpenwellness Hotel St. Veit

Focus on the good!

Grecotel Creta Palace

Büro und (last minute) Korsika wie ich es liebe!

Unnamed Road, 20136 Bocognano, Frankreich

Alles falsch gemacht mit der Erziehung und auf ins Disneyland!

2 Allée du Manège, 77144 Montévrain, Frankreich

Mallorca ist nicht Malle!

Palma de mallorca

Mein rotes Buch am Südpeloppones

Hotel Thirides Beach Resort

Der Zauber des Nordlichts

Radisson Blu Hotel tomso

Fast wie die Karibik….Menorca

Hotel SOL BEACH HOUSE

Mein Geheimtipp in der Toskana

Simonaceccherini toskana

MYKONOS – easy living and easy cooking

Hotel MYCONIAN IMPERIAL Resort

Trendy newcomer – Belgrad

Hotel MAMA SHELTER belgrad

Mallorca – off the beaten track

Hotel Ca´n Beia Suites

Zum Pintxos essen nach Bilbao

Hotel Barceló Nervió

Meine „Tour de France“

Chambre d´Hôtes Sarlat

Die griechische Rooftop-Bar!

Hotel ACHILLEAS Parga

Die spinnen die Korsen…

Hotel LA CARAVELLE korsika

Griechenland mal unberührt

THALASSO BEACH HOUSE Griechenland

Baden auf Sardinien

Hotel Mediterraneo Sardninien

Bungalows am Südpeloponnes

BUNGALOWS NIRIIDES

Teetrinken in Russland

St. petresburg

Nordischer Wintertraum – Finnisch-Lappland

Lappland Spa Hotel Levitunturi

Der Sommer ist noch nicht vorbei – Zakynthos

Appartement Pyrgaraki Zakynthos

Kalabrien – so schmeckt der Sommer

HOTEL CANNAMELE RESORT

London mit Harry Potter

Harry Potter Studios

LEFKAS-Griechenland pur!

Hotel AVRA Beach

Schuhe kaufen in Lissabon…

Hotel Lisboa Plaza

Ein Geheimtipp auf Korfu

DELFINO BLU Korfu

Winterzauber an der Ostsee

Hotel Grand Cru Danzig

3 Insellieblinge

Formentera

Menorca, die kleine Schwester

Menorca Hotel Santo Tomas

Familienurlaub in Apulien

Hotel Santa Sabina Apulia

Golf & Beach – „the best golf resort Europe“

Varma THRACIAN CLIFFS Golf & Beach Resort

Früchtefasten auf Madeira

Madeira Hotel Jardim Atlantico

BERLIN – ganz entspannt

NH berlin Mitte

Herbstwandern in der Ramsau

Hotel Ramsauhof

im Süden von Kreta

Villa Lappa Kreta

GARDASEE

Gardasee RESIDENCE NETTUNO

Urban Lifestyle trifft Berghütte

Falkensteiner Hotel & Spa Schladming

Frühlingsangebote Griechenland

Tsoukalades Villa Meltemi & Villa Mistrali

MONTENEGRO

Tivat

Kopenhagen

Kopenhagen

Schottland

edinburgh

Am Falkert / Kärnten

Fakert kärnten

GRECOTEL LAKOPETRA

Lakopetra

FERIEN

Arnotal

Südschweden

malmö

SALZBURG

Salzburg

LEFKAS

mikros gialos

SIZILIEN

catania

UMBRIEN

umbrien

MALTA/GOZO

gozo

MARTINSTHERME im Seewinkel

MARTINSTHERME im Seewinkel

Schloss Pichlarn/Steiermark

schloss pichlarn

Schifahren mit Kunden oder Kollegen

ALDIANA SALZKAMMERGUT

MALTA

valetta THE RIVIERA RESORT

LEFKAS

Tsoukalades VILLA MELTEMI

PORTUGAL-ALGARVE/Golfhotel

HOTEL SHERATON algarve

KOPENHAGEN

Kopenhagen Hotel IBSEN

SYLT

SYLT

SARDINIEN

porto cervo Hotel Petra Bianca

DUBROVNIK

dubrovnik

Moskau im Winter

Moskau Hotel Golden Apple

Lissabon

lissabon

Ausseerland

ausseerland

Sardinien

Hotel LA BISACCIA

KORSIKA

Korsika SANTA MARIAIle Rousse

Apulien

apulien Hotel MASSERIA CHIANCONE

IBIZA

Camí Joan Castelló, 6, 07800 Eivissa, Illes Balears, Spanien

Nach Volos?

Hotel LEDA Volos

Nordlichtzauber in Tromso

Nach diesem „Hot Summer“ freue sogar ich mich riesig auf Herbst und Winter. Auf Kuscheldecken, Kerzenlicht und gute Bücher. Auf „Corsage“ im Kino, auf „The Immersive Experience“ von Klimt und auf die „World Press Photo 22“ in der Galerie Westlicht. Auf warmes Porridge mit Zwetschken und Nüssen in der Früh, auf einen Schokocappuccino am Nachmittag und Kürbiseintopf am Abend.

Aktuell habe ich meinen Sommerurlaub zwar noch vor mir, aber eine Winterreise habe ich trotzdem schon für Sie vorbereitet. Kommen Sie mit zu den Nordlichtern in Norwegen, unter die Kuscheldecke, zum Kerzenlicht…

Polarlichter? Nordlichter? Was ist richtig?
„Polarlichter“ ist der Überbegriff für die sogenannten Nord- und Südlichter. Je nach dem auf welcher Halbkugel man sich befindet, erklärt sich die Namensgebung von ganz allein.

Ein paar Infos rund um das „Phänomen Nordlicht“ und eine spannende Reise in den Norden habe ich heute für Sie zusammengestellt.
Inklusive „Silent Whale Watching“

Das Farbenspiel am Himmel:
Die üblichen Farben des farbenprächtigen Naturphänomens im hohen Norden Europas sind rot, grün und blau. Jedoch entstehen daraus oft sogenannte Mischfarben wie violett, weiß und manchmal auch gelb. Welche Farben am Himmel entstehen, hängt von den unterschiedlichen Bestandteilen der Atmosphäre und auch von der Höhe ab, in der sich dieses Phänomen ereignet.

Wie die Polarlichter entstehen:
Die faszinierenden Farbschleier entstehen durch einen Vorgang zwischen der Sonne und der Magnetosphäre der Erde. Die Sonne entsendet Winde, welche energiegeladene Teilchen, Protonen, Elektronen und auch Helium enthalten. Teile des Sonnenwindes werden von der Magnetosphäre aufgefangen und zu den Polen abgelenkt. Beim Zusammenstoß mit den Sauerstoffteilchen beginnen diese zu leuchten und die magischen Farben breiten sich über den Nachthimmel aus. Die beste Tageszeit, um die magischen Nordlichter zu beobachten, ist übrigens ein bis zwei Stunden vor oder nach Mitternacht.

Das perfekte Nordlichtfoto:
Damit man dieses Naturphänomen fotografisch festhalten kann, gibt es folgende Tipps. Umgebung: Die Nordlichter sind am ehesten in dunkler Umgebung zu beobachten, also abseits künstlicher Lichtquellen. Ein klarer, wolkenloser Nachthimmel ist ebenfalls Voraussetzung. Stativ: Für das perfekte Nordlichtfoto arbeitet man am besten mit Langzeitbelichtung. Damit die Fotos nicht verwackeln, ist ein Stativ notwendig.

Nordlichter und Mythos:
Zahlreiche Sagen und Legenden ranken sich um diese farbenprächtige Erscheinung am Himmel. Die Ureinwohner Skandinaviens glaubten fest daran, dass die Nordlichter Zeichen ihrer Götter waren, um mit ihnen kommunizieren zu können. Mittlerweile weiß man aber, dass dieses farbenprächtige Phänomen weder göttlicher, noch anderer übernatürlicher Natur ist, sondern wissenschaftlich erklärt werden kann.

NORDLICHTZAUBER in TROMSØ

Termine:
14.01. – 18.01.2023
21.01. – 25.01.2023
28.01. – 01.02.2023

Tag 1) Anreise
Flug von Wien nach Tromso. Am Flughafen werden Sie vom Reiseleiter begrüßt und mit dem Bus geht es zu Ihrem Hotel in die Stadt. Am Nachmittag werden die Ausflüge der nächsten Tage vorgestellt.

Tag 2) Tagesausflug ins Camp Tamok
Heute geht es zu einem unvergesslichen Ausflug ins Camp Tamok, das mit seinem Mikroklima ideale Voraussetzungen für Winterabenteuer bietet. Nach einer 90-minütigen Fahrt durch die nordnorwegische Fjordenlandschaft erreichen Sie das Camp. Nach Ausgabe von Thermooverals, Stiefel und Handschuhe, beginnen Sie eine etwas 75 minütige Schneeschuhwanderung durch die wunderschöne Landschaft rund ums Camp. Nach einem leichten Mittagessen besichtigen Sie die Tromso Ice Domes. Bei einer Führung durch dieses Eishotel sehen Sie zahlreiche fantastische Eisskulpturen, die in unterschiedlichsten Farben schimmern, sowie Eissuiten die zum Übernachten einladen, eine Eisbar und ein Eiskino, wo Sie mehr über die Entstehung der Ice Domes erfahren. Am Nachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Tromso.

Tag 3) Schiffsausflug: Silent Whale Watching
Die vor kurzem in Dienst gestellte „Brim Explorer“ setzt neue Maßstäbe bei Design und Technologie. Sie wurde entwickelt, um mit großen Fenstern und großzügiem Außenbereich der fantastischen nordnorwegischen Küstenlandschaft noch näher zu kommen. Herzstück des Schiffes ist ein Hybridmotor, der kraftvoll und dennoch leise die Passagiere an ihr gewünschtes Ziel bringt.
Am Morgen geht es direkt im Hafen von Tromso los. Im Dezember und Jänner folgen die Buckel- und Schwertwale den riesigen Heringsschwärmen bis vor die Küste Tromsos zur Insel Skjevoy.

Tag 4) Nordlichterlebnis im Aurora Camp
Heute Abend begeben Sie sich auf die Suche nach den Nordlichtern. Anhand von aktuellen Wetterberichten und der langjährigen Erfahrung der Guides wird der beste Standort ausgewählt, um die Nordlichter zu finden. Dazu wurden sechs Aurora Camps eingerichtet, die sich in Gebieten mit unterschiedlichen Wetterverhältnissen befinden und mit bequemen Reisebussen erreicht werden. Sollte sich die Nordlichtsituation während der Nacht ändern, so kann problemlos mit dem Bus in ein anderes Camp gewechselt werden. Es handelt sich hierbei um warme Lavvus (Samizelte): mit Lagerfeuer und Bänken im Freien. Jede Station hat einen lokalen Guide, der mit zahlreichen Geschichten über Land und Leute unterhält. Warme Overalls und einige Stative werden gratis zur Verfügung gestellt, sowie Heißgetränke und ein warmes Wildnisgericht serviert. Eine Garantie, die Nordlichter zu sehen kann zwar nicht gegeben werden, aber die Chance ist sehr hoch!

Tag 5) Abreise
Mit hoffentlich vielen bleibenden Eindrücken im Gepäck, verlassen Sie heute Tromso. Um die Mittagszeit Transfer zum Flughafen und Heimflug nach Wien.

SILENT WHALE WATCHING
Ein Highlight Ihrer Reise!
Die Fahrt von Tromso zur Insel Skjervoy führt an den mächtigen schneebedeckten Lyngenalpen, kleinen Inseln und malerischen Fischerorten vorbei. Sobald sich das Schiff den Walen nähert, wird eine Unterwasserdrohne mit Mikrofon ins Wasser gelassen um die Tierlaute in das Innere des Schiffes zu leiten. Durch die leise Fortbewegung mit Elektromotor kann sich das Schiff den mächtigen Meeresbewohnern nähern, ohne sie bei der Jagd zu stören. Bitte beachten Sie, dass die Whale ständig auf Wanderung sind und die Besatzung ihr Bestes gibt, um eine Sichtung zu ermöglichen. Sollten die Tiere weit im Norden sein, so wird der Dieselmotor für die Fahrt dorthin und/oder zurück hinzugezogen. An Bord können Getränke und lokale Speisen erworben werden.

ab EUR 1.579,-
pro Person im Doppelzimmer

Inkludierte Leistungen:
+) Flug Wien-TromsØ-Wien mit Austrian Airlines
+) Flughafengebühren
+) Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
+) 4x Übernachtung im 4-Sterne Hotel Clarion The Edge in Tromso od ähnlich
+) Zimmer mit Bad od. DU/WC
+4x Frühstück
+) Tagesausflug ins Camp Tamok mit Schneeschuhwanderung und Besuch der Tromsö Ice Domes
+) Schiffsausflug: Silent Whale Watching
+) Nordlichterlebnis im Aurora Camp
+) Reisleitung vor Ort

Erzählen Sie diese Geschichte weiter

Auf , via , oder sonst überall: