VENEDIG – meine (kulinarischen) Tipps

Von Piazza zu Piazza bummeln, auf den Markt in Rialto, Pasta essen bei „Zattere“, mit dem Vaparetto rüber an den Lido, oder sich einfach treiben lassen …?

Egal, Venedig ist einfach immer wieder unglaublich schön. Aber am allerallerallerschönsten, wenn man ein paar Tipps in der Tasche hat 😉, und zwar solche, die nicht in jedem Reiseführer stehen!!!

Zum Beispiel die Zimmernummer von einem Hotel, ganz nahe des Markusplatzes mit WAHNSINNSTERRASSE!!! Nur ein Zimmer in diesem Hotel hat diese Terrasse, so eine wie Commissario Brunetti und seine Paola (da wo sie immer abendessen) – Blick ATEMBERAUBEND!!!

Oder die ein oder andere Trattoria kennt, wo man noch zu normalen Preisen!!! die beste Seafood Pasta bekommt und fast noch wichtiger, … die Cicchetti, wo sind die eigentlich am besten?

Am Montag, zu Ehren von Ferragosto, habe ich ein paar Cicchetti selber gemacht. Cicchetti (gesprochen: Tschiketti) sind kleine Häppchen, ähnlich wie Bruschetta, die mit allerlei Köstlichkeiten belegt werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

In Venedig, sind die Bars in denen man Cicchetti bekommt, jedenfalls sehr beliebt. „Bacari“ heißen diese Bars und ein typischer Abend in Venedig beginnt und endet sehr oft in solch einer Bar. Man bestellt ein Glas Wein und ein Cicchetti dazu. Wahrscheinlich bleibt es nicht bei einem, denn sie sind immer köstlich, kreativ und mit regionalen Zutaten belegt, man bekommt einfach nicht genug davon. Vom Wein wahrscheinlich auch nicht.

Meine „Cicchetti“ habe ich diesmal so gemacht: Ciabatta in Olivenöl geröstet und mit „Formagio blu, funghi e timo“ belegt, das nächste mit „Buratta, Prosciutto e Mora“ und eines ganz klassisch, mit „Pomodoro e Basilico“. Für den ersten Versuch war ich zufrieden, aber wer es wirklich echt mag, muss zu „Al Bottegon“, einer der letzten authentischen „Bacari“ in Venedig. Von außen sehr unscheinbar, man könnte daran vorbei laufen …, was aber sehr schade wäre, glauben Sie mir.

Meine (kulinarischen) Tipps für Venedig finden Sie zusammengefasst ganz am Schluss.

Reisebeispiel

„Auf ein paar Ciccheti nach Venedig“

  1. – 09. Oktober 2022
    (andere Termine gerne möglich)

Flug mit AUA
Wien-Venedig-Wien

Hotel 4 * ganz nahe dem Markusplatz
(das Hotel bleibt mein Geheimnis und Ihres,
wenn Sie es buchen 😉)
(Zimmer mit Terrasse und Wahnsinnsblick)

Doppelzimmer/Frühstück

EUR 1175,- pro Person
(vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Meine (kulinarischen) Tipps für Venezia

.) „Al Bottegon“ – Enoteca Schiavi, einer der letzten authentischen Plätze für „Cicchetti“ (Fondamenta Nani, 992 Dorsoduro)

.) „Trattoria Dona Onesta“, so gute Seafood Pasta und das zu normalen Preisen, ca EUR 18,- pro Gericht (Dorsoduro, 3922, 30123 Venezia)

.) „Alle Zattere“, Spaghetti Vongole oder Pizza auf der Terrasse mit wunderschönem Blick aufs Wasser. (Fondamenta della Zattere, Dorsoduro 791/a)

.) „Osteria Fanal del Codega“, ausgesprochen gute Küche und eine Wohlfühlatmosphäre. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. (Fondamenta del Forner, 2924, 30125 Venezia)

.) „Gelatoteca Suso“, die Schlange für das beste Eis von Venedig ist lang, aber das Warten zahlt sich aus!!! (Sotoportego de la Bissa, 5453, 30124 Venezia)